WIR über UNS

 
Vor 35 Jahren hat uns das Dobermann-und Zwergpinscher-Virus befallen und wir kommen seitdem nicht mehr von diesen tollen Hunden los. Zu der Liebe kam der Sachverstand und der Wunsch mit unseren  Hunden eine kleine Zucht aufzubauen. Mit einer Hobbyzucht kann man nach wirtschaftlichen Kriterien nicht reich werden und das will ich auch nicht. Für mich gab es noch nie einen kommerziellen Hintergrund für diese Liebhaberei, im Gegenteil. Bei uns darf es den Hunden an nichts fehlen.
 
Mein Tag mit meinen Hundis hat mehr wie 24Stunden und wenn noch Welpen aufzuziehen sind, dann  geht es wirklich rund um die Uhr. Aber ich möchte mit niemanden tauschen und meine Hunde nicht missen.  
Wir sind in der wunderschönen Dübener Heide zuhause und da fällt es auch nicht allzu schwer auf Urlaub zu verzichten. Wir unternehmen viel mit unseren Hunden - uns wird es bestimmt nie langweilig.
Wie Ihr unschwer erkennen könnt, gehören unsere Hundis absolut zur Familie und sie werden auch im Alter nicht abgegeben, nur um unnütze Fresser loszuwerden.
Sie haben ein schönes Rentnerleben verdient, denn sie haben mit Lust, Eifer und Freude alles mit uns geteilt und haben immer zu uns gehalten und waren treu wie Gold. Wir lassen sie niemals im Stich, auch wenn es an`s Abschied nehmen geht...
 
 
 

ZUCHT und GESUNDHEIT

 
Wir züchten RASSEHUNDE und haben mit blosen Vermehrern, die nur zu Lasten der Hündin auf Profit aus sind und denen die Gesundheit und das Wohl der Hunde egal ist, nichts am Hut.
Unsere Hunde sind gesund und ich habe das Glück, daß meine Dobis und die Zwerge mit gesunden Genen ausgestattet sind. Die Linie der Dobis und der Zwerge habe ich seit über 30 Jahren und wir haben uns kontinuierlich über diese lange Zeit hinweg, immer von den eigenen Hündinnen Nachwuchs behalten. Die Deckrüden werden sorgfälig ausgewählt.
Unsere Dobis wurden alle 10-14 Jahre und die Zwerge 14-20Jahre alt. Unsere Hunde werden vor Zuchtbeginn tierärztlich untersucht. Die meisten Untersuchungen sind freiwillig und vom Zuchtverband nicht vorgeschrieben. Nur eine gesunde Hündin wird belegt.  Meine Welpen stammen alle von untersuchten Elterntieren ab. Viele Verbände , so auch der PSK/VDH, verlangt von der Rasse Zwergpinscher keine Pflichtuntersuchungen.
 
Wer irgendwann züchten möchte, benötigt auch einen Deckrüden.  Einige Züchter besitzen ihren eigenen Rüden, andere suchen sich einen geeigneten Rüden, der perfekt  zu der eigenen Hündin passen soll. Diese Suche erweist sich oft als sehr , sehr schwierig. Der Rüde muß meinen hohen Ansprüchen, was GESUNDHEIT und SCHÖNHEIT betrifft, genügen. Es werden Ahnentafeln studiert, um eine Inzucht zu vermeiden usw.
Ist es dann SOWEIT, dann wird der optimale Deck-Zeitpunkt der Hündin  errechnet, Kontakt mit dem Deckrüdenbesitzer aufgenommen und oft müssen sehr lange Autofahrten in Kauf genommen werden  um zum Auserwählten zu gelangen. Nun hofft man inständig, dass Madame ihn auch toll findet...  Oft ist es auch nicht so.  
Wenn die "Hundehochzeit" stattgefunden hat, dann muß man sich leider in Geduld üben und auch die zukünftigen "Welpenfamilien fiebern mit, denn nun heißt es abzuwarten und es wird richtig spannend. Für mich ist es wichtig, daß es der Hündin gut geht und sie und die Welpen die Geburt gesund überstehen.
 
Unser Zuchtziel sind Hunde mit hervorragendem Wesen, hohem Schönheitsanspruch und vorzüglichem Formwert.  
Unsere Welpen werden im Haus und unserem riesengroßen Garten aufgezogen und auf ihr späteres 
Leben bestmöglichst vorbereitet und gut sozialisiert.
 
 
bei uns haben die Hundis genug Platz zum spielen und toben (außer den Waldspaziergängen natürlich)
 
 
 

Abgabe der Welpen

 
Unsere Welpen werden bis zur Abgabe ordnungsgemäß geimpft, mehrfach entwurmt, mit einer Gesundheitsbescheinigung vom Tierarzt, mit einem Mikrochip zur eindeutigen Identifizierung und EU-Pass und Papieren, ausgestellt vom WRC e.V., sowie Futter für die nächste Zeit, abgegeben.
Der Zuchtwart begutachtet innerhalb von drei Tagen den Wurf, die Mutterhündin und das Umfeld und mit ca. 8 Wochen wird der Wurf abgenommen.
Selbstverständlich wird die Aufzucht der Welpen bei uns tierärztlich überwacht  und sie erhalten besondere Pflege und Fürsorge.
Der Mama und den Kleinen wird es an nichts fehlen, sie werden hochwertig gefüttert, um spätere Folgeschäden zu vermeiden.
 
Jeder Züchter ist für seine Zucht selbst verantwortlich und somit entscheidet jeder Züchter, ob es ihm genügt, nur mit schönen Hunden zu züchten. Für mich ist es wichtig, SCHÖNHEIT...WESEN und GESUNDHEIT, zu vereinen.
  
Jeder Welpenkäufer sollte sich immer selbst ein Bild von seinem zukünftigen Züchter machen , denn  der zieht EUREN eigenen "Traumwelpen"  auf!!!
 
 
 
 
 

Nach oben